Dr. med. Wolfgang Walz

Facharzt* für Psychotherapeutische Medizin -Psychoanalyse-

Zuständige Ärztekammer: www.aerztekammer-bw.de
Zuständige Kassenärztliche Vereinigung: www.kvbawue.de

*Kassenzulassung für gesetzlich Versicherte (GKV) sowie privat Versicherte und eigene Praxis als ärztlicher Psychotherapeut von 1991-2011, seitdem nur noch 50% (GKV), seitdem praktiziere ich in meiner GKV-Praxis reduziert und nur noch vormittags Zugelassen zu den Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) und zu allen Privatversicherungen (PKV) als Facharzt für Psychotherapeutische Medizin / Psychoanalyse. Alle sonstigen (nicht im Rahmen der GKV oder PKV beinhalteten) Leistungen, inclusive der psychiatrischen und der sonstigen psychoanalytischen, wie auch sämtliche indivdiuelle Gesundheitsleistungen, verstehen sich als private ärztliche Leistungen nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte, Stand 01.01.2003)

Sie finden die aktuell gültige Berufsordnung über die Suche-Funktion mit den Suchbegriffen "Sonderdruck" und "Berufsordnung" auf der Homepage der Landesärztekammer Baden-Württemberg unter www.aerztekammer-bw.de

Den für die Kassen- und Privatpraxis angebotenen Leistungen liegen Qualifikationen zugrunde, die von der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung anerkannt wurden


Kassenpraxis - Abklärungsspektrum

Abklärungen und Beratungen , Behandlung oder Vermittlung von Behandlung
für Erwachsene für das gesamte Gebiet psychotherapeutischer Therapien (im Sinne der GKV-Richtlinien für tiefenpsychologisch-fundierte und für analytische Psychotherapie) z.B. bei

Ängsten - Depressionen - Arbeitsstörungen - Beziehungsstörungen - Sexuelle Störungen - Zwangsstörungen - Essstörungen - Psychosomatische Störungen - Adoleszenzstörungen

(Paar- oder Familiensitzungen werden innerhalb GKV u. PKV nicht erstattet.)


Eigene Therapieschwerpunkte

sog. Langzeit - Einzeltherapien (u. Paartherapien, s. u. Privatpraxis):

schwerkpunktmässig: analytische Psychotherapie* (GKV und PKV erstatten nur Einzelsitzungen im Antragsverfahren, keine Paartherapien, s.a.unter Privatpraxis)

*Seit Beginn meiner Kassenpraxis 1991 führe ich schwerpunktmässig sog. analytische Langzeit - Einzeltherapien durch: Zweimal wöchentlich gegenüber im Sitzen, oder dreimal wöchentlich auf der Couch

Es handelt sich bei der psychoanalytischen Psychotherapie (wie auch bei der tiefenpsychologisch fundierten PTH) um von der Psychoanalyse abgeleitete Behandlungsmethoden.Beide sind die am längsten von den Krankenkassen anerkannten psychotherapeutischen Behandlungsmethoden. Nachuntersuchungen (z.B. s. Informationsschrift 'Indikation und Wirksamkeit',der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung, zu beziehen bei der DPV-Geschäftsstelle, Körnerstrasse 11, 10785 Berlin) mehrere Jahre nach Abschluss der Therapie betonen, die Langzeit-Erfolge der psychoanalytischen Langzeittherapie.

Man unterscheidet hauptsächlich

Fokal- oder Kurztherapie (5 - 25 Std.) 1 - 2 Sitzungen wöchentlich,
oder Langzeittherapie (80 - 300 Std.) 2 - 3 Sitzungen wöchentlich


Privatpraxis

  • Privatversicherungen für die nach der GOÄ anerkannten psychiatrischen und psychotherapeutischen Leistungen.
  • Sonstige Leistungen, wie z.B. insbesonders Paartherapien (s.ob., n. d. GOÄ)
  • Gebührenordnung für Ärzte , Stand 01.01.2003)
 

© by DR. WOLFGANG WALZ 2000